Portfolio

Mediation

ist ein alternatives Konfliktregelungsinstrument, das auf den Grundsäulen der Freiwilligkeit, Vertraulichkeit, Eigenverantwortlichkeit sowie Allparteilichkeit basiert.

Vorteile der Mediation

Die MediandInnen (KonfliktpartnerInnen) tragen selbst die inhaltliche Verantwortung für den Mediationsprozess. Sie haben die Möglichkeit, autonom individuell angepasste Entscheidungen und Vereinbarungen zu treffen und in einer Weise miteinander umzugehen, die ihre persönliche Integrität wahrt.

Ziel des Mediationsprozesses ist es, Interessen und Bedürfnisse, die hinter festen/festgefahrenen Positionen der MediandInnen stehen, zu erkennen und zu formulieren. Geschieht dies zu einem sehr frühen Zeitpunkt der Konfliktentwicklung, kann die Konflikteskalation vermieden werden. Der Konflikt wird zur Ressource!

MediatorInnen

sind weder SchiedsrichterInnen noch StreitschlichterInnen, sie sind allparteilich. Sie sind speziell darin geschult, alle Parteien darin zu unterstützen, ihre Interessen zu formulieren und Konfliktregelungen zu finden.